24.01.2019, 15:29 Uhr

United Internet beteiligt sich an 5G-Frequenzversteigerung und will zum vierten Mobilfunk-Netzanbieter werden

Montabaur, 24. Januar 2019. Die United Internet AG wird sich an der kommenden Versteigerung von 5G-Frequenzen beteiligen und plant, ein leistungsfähiges Mobilfunknetz der neuesten Generation aufzubauen. Das haben Vorstand und Aufsichtsrat der zuständigen Tochtergesellschaft 1&1 Drillisch AG heute nach intensiver Prüfung von Vergabebedingungen und Marktumfeld beschlossen.

Mit dieser Entscheidung schlägt United Internet ein neues Kapitel seiner Unternehmensgeschichte auf und legt den Grundstein für mehr Wettbewerb und eine bessere Mobilfunkversorgung in Deutschland.

Ralph Dommermuth, Vorstandsvorsitzender der United Internet AG, erklärt dazu: „Wir haben in den vergangenen Monaten für mehr Wettbewerb und die daraus entstehenden Impulse für einen schnellen 5G-Ausbau in Deutschland geworben. Nun wollen wir die Grundlage schaffen, um als vierter Netzbetreiber im Mobilfunkmarkt dazu beizutragen, dass es Deutschland gelingt, 5G-Leitmarkt zu werden.“ Dommermuth betont: „Nur mit modernen Mobilfunknetzen werden wir die digitale Trendwende schaffen und im internationalen Wettlauf mit anderen Ländern bestehen können.“

Der 5G-Ausbau ist die Grundvoraussetzung für die künftige Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands, denn die neue Mobilfunkgeneration bildet die zukünftige Basis eines neuen wirtschaftlichen Ökosystems. Ein schneller 5G-Ausbau führt dazu, dass sich innovative Dienste in Zukunft auch in Deutschland entwickeln und massenmarktfähig werden können.

Die 1&1 Drillisch AG ist eines der erfolgreichsten und wachstumsstärksten Telekommunikationsunternehmen Deutschlands. Derzeit basieren die Mobilfunkangebote der Gesellschaft auf der Anmietung fremder Netze. Die daraus resultierenden Kosten können durch den Aufbau eines eigenen Netzes künftig schrittweise reduziert und internalisiert werden. Dadurch ergeben sich weitreichende finanzielle Spielräume für Investitionen. Ralph Dommermuth: „Wir wollen noch bessere Angebote für unsere Kunden entwickeln und Unternehmen wie Start-ups die Grundlage für das ‚Internet of Things‘ zur Verfügung stellen.“

United Internet agiert dabei aus einer Position der Stärke: Mit 5G wachsen Netze, internetfähige Geräte und Applikationen zusammen. Um Deutschland zum 5G-Leitmarkt zu entwickeln, sind sowohl Telekommunikations- als auch Online-Kompetenzen erforderlich, zudem Agilität und Innovationsgeschwindigkeit. Über all das verfügt das Unternehmen. Außerdem kann United Internet über seine Tochterfirma 1&1 Versatel auf ein über 45.000 Kilometer umfassendes Glasfasernetz zurückgreifen.

PDF

zurück zur Übersicht