12.06.2019, 19:35 Uhr

Ad-hoc-Mitteilung nach Art. 17 MAR: United Internet Konzernunternehmen 1&1 Drillisch sichert sich Frequenzen in der 5G-Frequenzauktion

  • Teilnahme an 5G-Frequenzauktion erfolgreich abgeschlossen
  • 70 MHz Spektrum im Wert von 1,07 Mrd. EUR ersteigert

Montabaur, 12. Juni 2019. 1&1 Drillisch, eine Konzerntochter der United Internet AG, hat in der heute durch Zuschlag beendeten Auktion zur Vergabe von Mobilfunkfrequenzen in den Bereichen 2 GHz und 3,6 GHz gemäß der Entscheidung BK1-17/001 der Bundesnetzagentur erfolgreich insgesamt zwei Frequenzblöcke à 2 x 5 MHz im Bereich 2 GHz und fünf Frequenzblöcke à 10 MHz im Bereich 3,6 GHz ersteigert. Der Gesamtzuschlagspreis beträgt 1,07 Mrd. EUR.

Die erworbenen Frequenzblöcke im Bereich 2 GHz werden erst ab dem 1. Januar 2026 zur Verfügung stehen. Bis zu diesem Zeitpunkt hat 1&1 Drillisch die Möglichkeit, Frequenzen im Umfang von 2 x 10 MHz im Bereich 2,6 GHz auf Basis einer Selbstverpflichtung von Telefónica Deutschland im Rahmen der EU-Kartellfreigabe des Zusammenschlusses mit E-Plus anzumieten. Dieses Spektrum steht bis zum 31. Dezember 2025 zur Verfügung.

Mit dem Frequenzerwerb legt 1&1 Drillisch den Grundstein für eine erfolgreiche und dauerhafte Positionierung der 1&1 Drillisch Gruppe als vierter Mobilfunknetzbetreiber in Deutschland. 1&1 Drillisch beabsichtigt, ein leistungsfähiges Mobilfunknetz aufzubauen.

zurück zur Übersicht