ÜBERALL AUF DEM LAUFENDEN

Auf dieser Seite finden Sie alle aktuellen Informationen unserer Marken 1&1, GMX, WEB.DE, mail.com, United Internet Media, Arsys, Fasthosts, InterNetX, united-domains, affilinet, Sedo und Versatel.

19.05.2015

United Internet startet erfolgreich in 2015

  • Umsatz steigt um 27,5 % auf 905,1 Mio. EUR
  • EBITDA legt um 54,8 % auf 173,5 Mio. EUR zu, EBIT um 32,8 % auf 119,1 Mio. EUR
  • EPS um 25,8 % auf 0,39 EUR verbessert, EPS vor PPA plus 34,4 % auf 0,43 EUR
  • Jahresprognose bestätigt

Montabaur, 19. Mai 2015. Die United Internet AG hat ihren Wachstumskurs im
1. Quartal 2015 fortgesetzt. Die Gesellschaft konnte den Umsatz, die Zahl der Kundenverträge sowie die Ergebniskennzahlen erneut deutlich steigern.

Geschäftsentwicklung im Konzern

Im 1. Quartal 2015 hat United Internet wieder stark in neue Kundenbeziehungen investiert. Dadurch konnte die Zahl der kostenpflichtigen Kundenverträge im Berichtszeitraum um 230.000 – und damit deutlich stärker als im 1. Quartal 2014 (190.000) – auf 15,01 Mio. Kundenverträge gesteigert werden. Getragen wurde das Kundenwachstum insbesondere vom Segment „Access“, welches in den ersten drei Monaten um 180.000 Mobile-Internet-Verträge sowie um 40.000 DSL-Anschlüsse zulegen konnte. Im Segment „Applications“ wurden 170.000 werbefinanzierte Accounts sowie 10.000 kostenpflichtige Verträge gewonnen.

Durch die im Vergleich zum Vorjahr nochmals deutlich höhere Kundenzahl, aber auch durch die Konsolidierung der zum 1. Oktober 2014 erworbenen Versatel GmbH stieg der Umsatz auf Konzernebene im 1. Quartal 2015 auf die neue Rekordmarke von 905,1 Mio. EUR – ein Wachstum um 27,5 % gegenüber dem 1. Quartal 2014.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) legte um 54,8 % auf 173,5 Mio. EUR und das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 32,8 % auf 119,1 Mio. EUR zu. Das Ergebnis pro Aktie (EPS) verbesserte sich um 25,8 % auf 0,39 EUR. Vor Abschreibungen aus Kaufpreisallokationen (sogenannte PPA-Abschreibungen), welche hauptsächlich aus der Versatel-Übernahme stammen, stieg das EPS um 34,4 % auf 0,43 EUR.

 

Entwicklung im Konzern (in Mio. EUR)Q1 2014Q1 2015Veränderung
Umsatz709,9905,1+ 27,5 %
EBITDA112,1173,5+ 54,8 %
EBIT89,7119,1+ 32,8 %
EPS (in EUR)0,310,39+ 25,8 %
EPS vor PPA-Abschreibungen (in EUR)0,320,43+ 34,4 %

„Mit den erreichten Zahlen bei Kundenverträgen, Umsatz und Ergebnis liegen wir gut auf Kurs“, kommentiert Ralph Dommermuth, CEO von United Internet, das Ergebnis das 1. Quartals 2015. „Vor diesem Hintergrund bestätigen wir unsere Prognosen für das Gesamtjahr. Konkret erwarten wir für 2015, dass die Anzahl unserer kostenpflichtigen Kundenverträge um ca. 800.000 steigen wird. Der Umsatz soll um ca. 20 % zulegen und das EBITDA um ca. 40 % (bereinigter Vorjahreswert ohne Einmalerträge: 551,5 Mio. EUR)."

 

PDF

DOWNLOAD-CENTER

In unserem Download-Center finden Sie Logos, sowie Bild-
material zu unseren Marken.

mehr erfahren